Über uns

Die Medi-Laabs GmbH mit Sitz in Eberswalde bei Berlin bietet hochwertige Meltblown-Filtermaterialien und Rohstoffe zur Herstellung von medizinischen Masken und FFP1-, FFP2- und FFP3-Atemschutzmasken an.

Das Unternehmen ist ein deutscher Hersteller von Meltblown-Vliesstoffen, die als Filterschicht in Schutzmasken eingesetzt werden, Filter und Abdichtungsmaterialien. Ferner stellen wir FFP2-Masken her. Als eine der wenigen Firmen testet Medi-Laabs seine Masken in deutschen Labors. Die Masken von Medi-Laabs haben Filtrations- und Atemwiderstandsprüfungen in deutschen akkreditierten Labors wie DEKRA (akkreditierte Stelle Nummer 0158) und HOHENSTEIN Institut (akkreditierte Stelle Nummer 0555) erfolgreich bestanden.

Medi-Laabs hat die höchsten Qualitätsstandards implementiert. Wir verfügen über ein eigenes, voll ausgestattetes Labor für die Prüfung von FFP-Masken nach der Norm EN 149 und von medizinischen Masken nach der Norm EN 14683. Jede Rolle von Meltblown-Filtern und jede Charge von Filtern und Masken wird geprüft. Unser Unternehmen befindet sich in einer fortgeschrittenen Etappe der Umsetzung der ISO 17025 Norm für Laboratorien. Die von Dr. Laabs angebotenen Rohstoffe werden in Deutschland, Polen, Großbritannien, Tschechien und vielen anderen europäischen Ländern sowie weltweit eingesetzt.

Medi-Laabs-Masken verfügen über eine BFE-Filtration (Bacterial Filtration Efficiency) über 99,41 %, getestet auf 3-Mikron-Niveau gemäß EN 14683-Norm für medizinische Masken, und PFE-Filtration Particle Filtration Efficiency über 94 %, getestet auf 0,3-Mikron-Niveau) gemäß EN 149-Norm, die für FFP-Masken verwendet wird. Das bedeutet, dass 94% PFE eine effizientere Filtration als 99% BFE ist, da die Durchlässigkeit von 10-mal kleineren Partikeln getestet wird.

Unser Unternehmen verfügt derzeit über 6 technologisch fortschrittliche Meltblown-Produktionslinien, die Vliesstoffe mit einer Breite von bis zu 1600 mm herstellen, sowie über mehrere Produktionslinien für FFP2-Masken. Wir sind spezialisiert auf die Produktion und den Verkauf von Rohstoffen für Masken (Meltblown, Spunbond, Elastics, Drähte, Hotair Cotton), Filter und FFP2-Masken.

Medi-Laabs produziert als eine der wenigen Firmen auf dem Markt sowohl Filter als auch FFP2-Masken. Dies hat einen deutlichen Einfluss auf die Qualität der Masken, da wir genau wissen, wie hoch die Filtration und der Luftwiderstand ist, bevor Meltblown-Filter zur Herstellung der Masken verwendet werden. Medi-Laabs-Masken zeichnen sich neben der hohen Filtration auch durch eine sehr gute Luftdurchlässigkeit aus.

Mit Medi-Laabs-Masken atmen Sie einfach besser.

Was viele Maskenhersteller nicht tun, testet die Firma Medi-Laabs nicht nur die Filtration der Masken. Die Masken werden auch vor und nach der thermischen Konditionierung (bei 70 C°/24 h und -30 C°/24 h) getestet, was erlaubt die Filtration nach einer längeren Lagerung der Masken zu bewerten. Viele Maskenhersteller testen ihre Masken nur einmal bei der Zertifizierung oder gelegentlich. Medi-Laabs macht dies mehrfach über den Tag.

Medi-Laabs bietet auch eine Kooperation bei der OEM Herstellung von Masken als Subunternehmer für deutsche Maskenhersteller an, um deren Produktion und eine sehr hohe Nachfrage nach Masken "Made in Germany" zu unterstützen. Das bedeutet, dass Sie als Maskenhersteller Masken mit Ihrem eigenen Logo bei Medi-Laabs bestellen können. Die Masken erhalten Sie fertig verpackt.

Die Inhaberin des Unternehmens, Dr. Magdalena Laabs, begann 2020 medizinische Masken und Staubmasken (Halbmasken) herzustellen.

Dr. Magdalena Laabs, ist seit 23 Jahren in der Kunststoff verarbeitenden Industrie tätig. Seit vielen Jahren führt sie spezielle Schulungen für die Kunststoff verarbeitenden Industrie durch. Dr. Laabs hat die ISO 9001 für die Schulungen in der Kunststoff verarbeitenden Industrie eingeführt. Sie hat mehrere Artikel und Bücher zur Kunststoffverarbeitung (z.B. die Reihe "Big Book of Plastics") veröffentlicht.

Dr Magdalena Laabs FFP2 Masken Hersteller aus Eberswalde Berlin

Im Jahr 2020 war Magdalena Laabs als Subunternehmerin für die Herstellung von Masken für die polnische Regierung verantwortlich. Mit den Maschinen und Rohstoffen von Dr. Laabs werden die Masken für die Regierungen von Deutschland, Großbritannien, Polen und anderen Ländern hergestellt. Die letzten Schulungszyklen wurden an der renommierten Technischen Universität Warschau durchgeführt. Dr. Laabs und ihr Team hauseigener Ingenieure, Techniker und F&E-Spezialisten helfen auch bei der Umsetzung der Kunststoffverarbeitungstechnologie in externen Unternehmen. Das Unternehmen Medi-Laabs ist darauf ausgerichtet, höchste Standards in Bezug auf seine Produkte zu halten und seine Kompetenz im Bereich der Kunststoffverarbeitung und Filtration ständig zu verbessern.